Nutzen und Stellenwert

Die Ausbildung an einer SVMB-Schule vermittelt vertieftes Fachwissen (SVMB-Diplom Medizinische/r Teamleiter/in sowie SVMB-Diplom bzw. eidg. Fachausweis als Medizinische/r Praxiskoordinator/in). Damit sind sie neben der Facharbeit auch für  Führungsaufgaben im medizinischen Umfeld bestens qualifiziert.

Damit erhalten Sie aktuelles, fundiertes Wissen für eine attraktive Berufskarriere.

Die Diplome des SVMB sind schweizweit anerkannt und werden bei Arbeitgebern geschätzt. Zudem sind sie eine gezielte und sichere Vorbereitung für die Berufsprüfung.

Fragen Sie direkt bei einer Mitgliedsschule nach für Ihre individuelle Ausbildungsberatung.

Factsheet Med.Teamleiterin-Med.Praxiskoordinatorin

Prüfungsdaten 2017 Modulprüfungen, Diplomarbeiten

Abschlüsse

Medizinische/r Teamleiter/in

Berufsbild

Die Prüfung bietet Absolventinnen paramedizinischer Berufsausbildungen auf Sekundarstufe II (MPA, DA, TPA, Pflegefachfrau/-mann) oder der höheren Berufsbildung Tertiär B die Gelegenheit, sich über die im Bereich der angebotenen Modulen erworbenen Kenntnisse auszuweisen und das SVMB-Diplom zu erlangen.
Inhaberinnen des SVMB-Diplomes sind befähigt, mittlere Kaderpositionen in einer Klinik, Praxis, Organisation usw. zu übernehmen. Der Bildungsgang und die Modulprüfung orientieren sich dabei an den Reglementen und Modulbeschreibungen der Berufsprüfung „Medizinische Praxiskoordinatorin/Medizinischer Praxiskoordinator mit eidg. Fachausweis“ (praxisleitende Richtung) der Odamed. Er fokussiert sich auf die Kernmodule, die für die Berufsprüfung Voraussetzung sind.

Zielgruppe

  • Personen mit abgeschlossener Berufslehre oder gleichwertiger Ausbildung als Medizinische Praxisassistentin (MPA), Tiermedizinische Praxisassistentin (TPA), Dentalassistentin (DA) oder ein Arztgehilfinnen Diplom DVSA und mindestens 2 Jahren Berufspraxis
  • Wiedereinsteigende ins Fachgebiet der Medizinischen Assistenzberufen

Module

  • Personalführung (PF)
  • Rechnungswesen (RW)
  • Praxismanagement (PM)
  • Qualitätsmanagement in der Arztpraxis (QM)

Factsheet Med.Teamleiterin-Med.Praxiskoordinatorin
SVMB MTL Reglement 2016 mit Anhang (1. Stufe)

Medizinische/r Praxiskoorinator/in SVMB / eidg. Fachausweis

Berufsbild

Die Prüfung bietet Absolventinnen paramedizinischer Berufsausbildungen auf Sekundarstufe II (MPA, DA, TPA, Pflegefachfrau/-mann) oder der höheren Berufsbildung Tertiär B die Gelegenheit, sich über die im Bereich der angebotenen Modulen erworbenen Kenntnisse auszuweisen und das SVMB-Diplom zu erlangen.
Inhaberinnen des SVMB-Diplomes sind befähigt, mittlere Kaderpositionen in einer Klinik, Praxis, Organisation usw. zu übernehmen. Der Bildungsgang und die Modulprüfung orientieren sich dabei an den Reglementen und Modulbeschreibungen der Berufsprüfung „Medizinische Praxiskoordinatorin/Medizinischer Praxiskoordinator mit eidg. Fachausweis“ (praxisleitende Richtung) der Odamed. Er bereitet in den gleichen Modulen auf den Level der Berufsprüfung vor.

Zielgruppe

  • Personen mit abgeschlossener Berufslehre oder gleichwertiger Ausbildung als Medizinische Praxisassistentin (MPA) oder einem Arztgehilfinnen Diplom DVSA oder einer anderen äquivalenten Ausbildung und mindestens 2 Jahren Berufspraxis
  • Wiedereinsteigende ins Fachgebiet der Medizinischen Assistenzberufen

Module

  • Personalführung (PF)
  • Rechnungswesen (RW)
  • Praxismanagement (PM)
  • Qualitätsmanagement in der Arztpraxis (QM)
  • Chronic Care Management I (CCM I)*
  • Chronic Care Management II (CCM II)*

* Nach dem Reglement 2015 wird anstelle der beiden Module Chronic Care Management eine Diplomarbeit verlangt. Die anbietenden Schulen können Sie in der Übergangsregelung beraten.

Factsheet Med.Teamleiterin-Med.Praxiskoordinatorin
SVMB MPK Reglement 2016 mit Anhang (2. Stufe)
SVMB MPK Reglement 2015 mit Anhang (Art. 8 Zulassung)
SVMB MPK Wegleitung 2015 Diplomarbeit

OdaMed (Berufsprüfung)